Just be satt und glücklich

…denn, wirklich glücklich bin ich nur wenn ich mich satt und genährt fühle.

Zum ersten Mal beschäftigte ich mich bewusst mit Ernährung, als ich vor 20 Jahren auf einmal kaum noch etwas essen konnte ohne auszusehen wie ein Boxer nach einem verlorenen Kampf – ich hatte zugeschwollene, juckende Augen – einfach so.
Vermeindlich einfach so, denn ich stellte fest, ich reagiere auf Weizenmehl und das war und ist in unglaublich vielen Produkten enthalten.
Was damals aus Kummer begann ist zu einer Leidenschaft geworden: die bewusste Beschäftigung mit Ernährung.
Dabei geht es mir nicht darum irgendwelche Trends zu propagieren sondern schlicht und einfach darum satt und glücklich zu sein und mein Wissen mit Euch zu teilen.

Meine Küche ist geprägt von der Entscheidung vegetarisch und zuckerfrei zu leben und inspiriert von der wunderbaren Wissenschaft des Ayurveda. Das mag sich jetzt auf den ersten Blick vielleicht freud- und genusslos für Dich anhören aber genaus das ist es nicht.
Für mich gibt es nichts Schlimmeres als etwas zu essen was mir nicht schmeckt und die Krönung ist wenn es noch dazu lieblos zubereitet wurde. Vielleicht magst Du ja ein paar meiner Inspirationen ausprobieren und darfst ebenso wie ich entdecken dass es sich nicht um einem Verzicht sondern um eine Erweitung handelt.
Lass es Dir schmecken – oder Nijami, Schmackofatz, leckerleckerlecker 🙂